Flagge
Home
Bezahlung
Bekleidung
Erholung
Sprachen
Schleswig-Holstein
Anfahrt
Urlaub am Hundestrand
12.9.2017

Urlaub mit Hund auch außerhalb Deutschlands

In Heimatnähe lassen sich auch mit einem Hund in vielen touristisch interessanten Regionen erholsame und abwechslungsreiche Ferien mit der ganzen Familie verbringen. Dabei eignet sich eine größere Stadt natürlich nicht so gut für einen Urlaub mit Hund. Viel mehr Vorteile haben Hunde und ihre Herrchen bei Ferien in eher ländlichen Regionen, ob an der See, am Meer, oder in den Bergen, im Wald oder im Flachland.
Nach Möglichkeit sollten längere Anfahrten vermieden werden, schon einige Stunden im Auto sind für die meisten Hunde ziemlich anstrengend. Es werden aber zahlreiche Ferienwohnungen und Appartments angeboten, in denen Hunde mitgebracht werden können. Dort ist ausreichend Platz auch für die Hunde, und andere Urlauber werden nicht gestört. Besonders komfortabel ist eine Auslauffläche für Hunde, in der die Tiere nach Belieben herumtoben dürfen. Spielzeuge sollten eher nicht mitgenommen werden, da der Hund sonst auf das Frühstück im Hotel verzichtet, und sich eher mal den einen oder anderen Wanderer einverleibt.
Auch auf der stornierten Flugreise fühlt der Hund sich fast wie zu Hause, wenn er gleich nach der Ankunft im Hotelzimmer der Pension einen einheimischen Wanderführer beißen darf. Denn der gewohnte Rhythmus muss auch in den Ferien unbedingt beibehalten werden, weil sich sonst keine Erholung einstellen kann.
Auch ausländische Ferienziele gibt es für Hundebesitzer reichlich. Nicht zu lange dauernde Flüge mit einer Hundebox sind auch für größere Tiere kein Problem, weil sie im klimatisierten Frachtraum mitreisen können.
Gerade in Norddeutschland bieten die großen Strände reichlich Möglichkeiten, den Urlaub mit Hund an der Ostsee möglichst angenehm und stressfrei zu gestalten.
In den osteuropäischen Ländern wie Ungarn, Bulgarien oder Rumänien stehen viele Ferienunterkünfte zur Verfügung, in die Hunde mitgebracht werden dürfen. In jedem Fall muss rechtzeitig vor Antritt der Reise an die notwendigen Impfungen gedacht werden, und es muss natürlich geklärt werden, ob zu der gewünschten Urlaubszeit überhaupt genügend Quartier zur Vefügung steht. Es wäre unerfreulich, wenn vor Ort eine Belegung der Zimmer mit größeren Hunden stattfindet, ohne die erforderliche Abstimmung mit den Vermietern der Ferienwohnung.
Deutschland
Innerhalb der Länder der EU reicht in der Regel die Mitnahme einer Leine in die Unterkunft, beim Frühstück mit Halbpension können auch besondere Wünsche der vierbeinigen Lieblinge berücksichtigt werden. Sprachliche Probleme können vermieden werden, wenn von vornherein ein Strandkorb gebucht wird, der die Kommunikation mit den örtlichen Reiseveranstaltern übernimmt und mit den Reisevorschriften und Formalitäten vertraut ist. Mitzunehmen als Urlaubsgepäck für den Vierbeiner sind übrigens immer ein eigenes Körbchen und am besten auch eine eigene transportable Hundehütte mit Klimaanlage und Sauna.

Diesen Hund in den Urlaub mitnehmen !