Flagge von Deutschland
Sonderzeichnungsteil in der CNC-Fräse

Zeichnungsteile

Bei speziellen Anforderungen müssen oft individuelle Lösungen gefunden werden. Genau in diesem Bereich besteht ein erhebliches Einsparungspotential, wenn gefordert wird, die technische Anwendung für eine Methode aus dem Bereich der Verbindungstechnik zu erarbeiten. Gerade außerhalb des leicht lieferbaren Spektrums genormter Bauteile müssen individuelle Lösungen gesucht werden, die wirtschaftlich und technisch den Anforderungen gerecht werden.
Bei der computerunterstützten Zerspanung wird dem Ablauf des konventionellen Bearbeitungsprozesses ein zusätzlicher Arbeitsgang hinzugefügt, dessen Bewegungsrichtung mit der Drehrichtung des Werkzeugs abgestimmt werden muss. Grundsätzlich kann die Bearbeitungsqualität durch eine Verbesserung des Werkzeugs und eine Arretierung des Werkstücks in der Maschine erreicht werden. Eine anschließende Messung der Toleranzen zeigt, dass das CNC-Zerspanen mit geometrisch bestimmten Schneiden neue Potentiale bei der rationellen Fertigung von Bauteilen aus rostfreien Werkstoffen geschaffen hat. Als Vorteile können hier die Reduzierung der Bearbeitungszeit und die Reduktion der Schnittkräfte genannt werden, sowie eine Einsparung des Kühlschmiermittels zur Reduzierung des Verschleisses zwischen Werkzeug und Werkstück.
Feingedrehtes Sonderteil So muss der optimale Werkstoff für den jeweiligen Einsatzbereich, die Verbindungstechnik, die Realisierung ganzer Baugruppen usw. ermittelt werden. Im Wege der Zerspanung hergestellte Konstruktionsteile und Sonderteile in beliebigen Stückzahlen bestehen aus den Materialien Aluminium, Stahl, Kunststoff, Edelstahl oder Messing und Bronze. Man kann diese Sonderzeichnungsteile fräsen oder drehen oder sie auf andere Weise herstellen. Die praktische Erfahrung macht den Betrieb zu einem geeigneten Problemlöser in zuverlässiger und zertifizierter Qualität.
Mit hohem fachlichen Wissen erarbeitet ein hochmotiviertes Team auch Speziallösungen, das gemeinsam mit dem Kunden das richtige Verbindungselement für den jeweiligen Anwendungsfall entwickelt und produziert. Bereits in der Projektierungsphase erfolgt eine Planung und Fokussierung auf die technische Machbarkeit der Vorstellungen bei seltenen Sonderteilen.
Alle Präzisionswerkzeuge werden nach Zeichnungsvorgabe aus Vollhartmetall für die Bearbeitungsgänge des Drehens, Fräsens, Reibens, Schleifens oder Bohrens hergestellt. Für die Kunststoffbearbeitung gibt es besondere Fräswerkzeuge, die zu feinpolierten Oberflächen auch auf weichen Thermoplasten führen.
Zurück zur Startseite